russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


22-11-2004 Ukraine
Grossdemonstration in Kiew - Janukowitsch wurde zum Wahlsieger in der Ukraine erklärt
Der pro-russische Kandidat Viktor Janukowitsch ist zum Sieger der Präsidentschaftswahl in der Ukraine erklärt worden. Nach der Auszählung von mehr als 99 Prozent der Stimmen liege Janukowitsch fast drei Prozentpunkte vor Oppositionsführer Viktor Juschtschenko, teilte die Wahlkommission in Kiew mit.

Damit sei Janukowitschs Sieg sicher. Zehntausende Menschen gingen in Kiew auf die Straßen, um gegen angeblichen Wahlbetrug zu protestieren. Auch die OSZE zweifelte das Ergebnis an.

Zu der Demonstration in der Hauptstadt hatte Oppositionsführer Viktor Juschtschenko aufgerufen, der der Führung in Kiew massive Wahlmanipulation vorwirft. Nachwahlbefragungen hatten ihm einen Vorsprung von zwischen drei und elf Prozentpunkten vor dem pro-russischen Kandidaten Viktor Janukowitsch gegeben.

Juschtschenko rief seine Anhänger bei der Kundgebung in Kiew dazu auf, ihre Demonstrationen "bis zum Sieg" fortzusetzen. Den ganzen Morgen strömten Menschen zu der Demonstration in Kiew. Der Unabhängigkeitsplatz und die zentrale Hauptstraße der Stadt waren für den Verkehr gesperrt.

Vertreter des Wahlstabs von Juschtschenko riefen zu einem gesamtnationalen Streik auf.

bei russland.RU
Schwerpunkt – Ukraine
„Freiheit ohne Limit" forderte eines der Mitglieder des Wahlteams von Juschtschenko.

Die Oppositionspolitikerin Julia Timoschenko forderte von der Bühne die Versammelten auf, auf dem Wahlsieg von Juschtschenko bis zum Ende zu bestehen.

„Wenn die Oberste Rada unsere Forderungen nicht unterstützt - ihr weißt ja, was für eine Rada wir haben, seid ihr, das Volk, die einzige legitime Macht", sagte Timoschenko. Ihre Worte wurden mit stürmischem Beifall begleitet. Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) teilte derweil in Kiew mit, der Ablauf der Wahl entspreche nicht demokratischen Vorgaben.

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013