russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


10-09-2005 Ukraine
Nur 18 Prozent der Ukrainer unterstützen Block der Juschtschenko nahestehenden Parteien
Nur 18 Prozent der Ukrainer sind bereit, den Block der dem Präsidenten Viktor Juschtschenko nahestehender Parteien "Volksunion", "Unsere Ukraine" und "Volksruch der Ukraine" bei den Parlamentswahlen zu unterstützen, die 2006 durchgeführt werden sollen.

Das bezeugen die Ergebnisse von Untersuchungen, die vom Zentrum "Soziales Monitoring" und dem Ukrainischen Institut für soziale Studien durchgeführt wurden, berichtet die Agentur "Nowosti-Ukraina" unter Berufung auf den 5. Kanal des ukrainischen Fernsehens.

14,6 Prozent der Befragten sind bereit, die Partei der Regionen (Leiter - Viktor Janukowitsch) zu unterstützen.

11,3 Prozent sind bereit, sich hinter den Block der Parteien "Batkowschtschina" ("Heimatland") (Leiterin - Julia Timoschenko) zu stellen.

Der kommunistischen Partei (Leiter Pjotr Simonenko) gaben 7,3 Prozent und der Sozialistischen Partei (Leiter - Alexander Moros) 6,5 Prozent der Befragten den Vorzug.

Für den Block der Fortschrittlichen Sozialistischen Partei und der Partei "Derschawa" ("Macht") (Leiter - Natalja Witrenko und Gennadi Wassiljew) könnten 3,1 Prozent der Befragten ihre Stimmen abgeben. Ebenso ist das Rating der Volkspartei (Leiter - Wladimir Litwin).

Die Sozialdemokratische Partei (vereinigte) (Leiter - Viktor Medwedtschuk) könnte mit 2,5 Prozent, die Partei der Industriellen und Unternehmer (Leiter Anatoli Kinach) - mit 1,2 Prozent der Stimmen rechnen.

Die Wahlen in die Oberste Rada der Ukraine sollen im März 2006 durchgeführt werden. Die Wahlhürde liegt bei 3 Prozent. (RIA)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013