russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


16-08-2005 Ukraine
Wirtschaftsminister von Russland besucht am 19. August die Ukraine
Der Minister für Wirtschaftsentwicklung und Handel Russlands, German Gref, reist am Freitag, dem 19. August, zu einem Besuch in die Ukraine. Das teilte die Pressestelle des Ministeriums am Montag in Moskau mit. Gref folge einer Einladung des ukrainischen Wirtschaftsministers Sergej Terjochin.

Auf der Tagesordnung stehen Fragen, die unter anderem die Schaffung des Freihandelsregimes zwischen beiden Ländern betreffen. Die Seiten planen, ein Protokoll über die Abschaffung von Restriktionen und die Beseitigung künstlicher Schranken im bilateralen Handel wie auch ein groß angelegtes Abkommen über gegenseitige Röhrenlieferungen zu unterzeichnen.

"Erörtert werden auch der Verlauf von Verhandlungen über den Beitritt Russlands und der Ukraine zur Welthandelsorganisation (WTO), Probleme der Bildung des einheitlichen Wirtschaftsraumes und einige andere Fragen", heißt es in der Mitteilung.

Beide Länder seien an der weiteren Entwicklung der Wirtschaftsbeziehungen in High-Tech-Bereichen, so in der Luft- und Raumfahrt, interessiert. Geschäftsleute beider Länder legten großen Wert auf die weitere Förderung der Kooperation im Investitionsbereich.

Die Ukraine ist der größte Handelspartner Russlands unter den Ländern der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS). Nach Angaben des Ministeriums für Wirtschaftsentwicklung und Handel wuchs der gegenseitige Warenumsatz im ersten Halbjahr dieses Jahres im Vergleich zu den ersten sechs Monaten 2005 um 26 Prozent auf 9,4 Milliarden Dollar. Die russischen Ausfuhren nahmen um 25,9 Prozent auf knapp sechs Milliarden Dollar und die Einfuhren um 26,4 Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar zu. (RIA)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013