russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


30-06-2005 Ukraine
Russland wird unabhängig von ukrainischen Motorenproduzenten
Der Marinesalon IMDS-2005, der am Mittwoch in Sankt Petersburg eröffnet wurde, begann für die Forschungs-Produktions-Vereinigung „Saturn" und für die gesamte russische Antriebsbranche mehr als erfolgreich.

Zwei Verträge über die Lieferung von Aggregaten für die Seekriegsflotte Russlands sowie die Luftstreitkräfte Indiens bringen dem Unternehmen eine reale Auslastung und Gewinn, während Russland von den ukrainischen Antriebsherstellern unabhängig wird, schreibt die Wirtschaftszeitung „Bisnes" am Donnerstag.

Der indische Vertrag sieht die Lieferung von Flugzeugmotoren des Typs AL-55 für die Übungsmaschinen HGT-36 vor. „Der Vertrag besteht aus zwei Teilen: die Versuchs- und Konstruktionsarbeiten im Rahmen der Entwicklung des Motors und eine Lizenz für die Produktion von rund 1000 Motoren in Betrieben der indischen Gesellschaft Hindustan Aeronautics Ltd (HAL)", teilte der Saturn-Generaldirektor Juri Lastotschkin mit.

Der Wert des Vertrags und die Bedingungen der Realisierung des Geschäfts werden geheim gehalten. Laut Expertenschätzungen kostet ein AL-55-Motor mindestens eine Million Dollar. Der erste Posten wird aus 200 Motoren für HGT-36-Maschinen bestehen. Das zweite Dokument, das Lizenzabkommen, ist für die Montage des Antriebs an einem schwereren Trainingsflugzeug des Typs HGT-39 bestimmt.

„Für das indische Geld werden wir im Grunde genommen einen ausgereiften Motor für unsere eigenen Trainingsflugzeuge bekommen", meint Konstantin Makijenko, stellvertretender Direktor des Zentrums für Strategien- und Technologienanalyse. Gegenwärtig ist das wichtigste Übungsflugzeug der russischen Luftstreitkräfte, Jak-130, mit dem ukrainischen AI-222-Motor ausgestattet.

Der andere im Rahmen des Salons unterzeichnete Vertrag der Firma „Saturn" - mit dem Betrieb Kirow-Energomasch und der Forschungs- und Produktionsvereinigung „Awrora" - bringt auch der russischen Marine Unabhängigkeit von den ukrainischen Lieferungen. Nun werden russische Kriegsschiffe mit Gasturbinenantrieben der 4. Generation Saturn-M75RU (6 000 bis 7000 PS) und Saturn-M70FRU (12 000 PS) ausgestattet.

„Das Abkommen bietet im In- und im Ausland neue Möglichkeiten für die Entwicklung von konkurrenzfähigen hochwirtschaftlichen automatisierten Gasturbinenantrieben der 4. Generation für Kampfschiffe", stellte Juri Lastotschkin fest.(RIA)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013