russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


20-04-2005 Ukraine
Verhandlungen über Stützpunkt der Schwarzmeerflotte beginnen kommende Woche in Moskau
Der Verteidigungsminister der Ukraine kommt in der nächsten Woche nach Moskau, um mit seinem russischen Amtskollegen Fragen der russischen Marinebasis der Schwarzmeerflotte in Sewastopol zu erörtern.

Das teilte der russische Verteidigungsminister Sergej Iwanow auf einer Pressekonferenz in Minsk nach der gemeinsamen Sitzung der Kollegien der Verteidigungsministerien Russlands und Weißrusslands mit.

Er hob hervor, dass bei diesem Treffen „detaillierte Fragen der Stationierung der Schwarzmeerflotte auf der Krim" (Stützpunkt in Sewastopol) behandelt werden.

Der Minister fügte hinzu, dass der vor einigen Jahren zwischen Russland und der Ukraine unterzeichnete Vertrag über Bedingungen des Aufenthalts des russischen Stützpunktes in Sewastopol ein Rahmenvertrag war, „über dessen Rahmen hinaus viele Fragen offen blieben".

Dieser Vertrag läuft 2017 ab. Die Führung der Ukraine erklärte mehrmals, dass sie nicht die Absicht habe, ihn nach dessen Ablauf zu verlängern.

„Bis zu 2017 ist noch lange hin. Aus den allen Erklärungen begriff ich, dass niemand die Absicht hat, bis zu dieser Zeit eine Revision unseres Stützpunktes vorzunehmen. Deshalb gehe ich, was die offiziellen ukrainischen Erklärungen betrifft, davon aus, dass dies nur die Erklärungen sind", antwortete Iwanow auf eine Frage der RIA Nowosti. Er hob hervor, dass alle Fragen, die mit der Stationierung der Schwarzmeerflotte auf dem ukrainischen Territorium zusammenhängen, im Detail zu klären sind.

„Aber das darf das Funktionieren der Flotte nicht in Fragen stellen", erklärte der Minister. (RIA)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013