russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


10-11-2004 Ukraine
Andrej Kokoschin: Westen mischt sich in Prozesse in der Ukraine ein
Der Westen mischt sich in Prozesse in der Ukraine ein, meint der Vorsitzende des Ausschusses für Fragen der GUS-Staaten und der Auslandsrussen in der Staatsduma, Andrej Kokoschin.
"Das Ausmaß der Einmischung des Westens in die Prozesse, die in der Ukraine vonstatten gehen, vor allem mit Blick auf die russisch-ukrainischen Beziehungen, ist einfach verblüffend.


Dort sind wenigstens ein Dutzend verschiedener Fonds und Institute tätig, und der Umfang der zur Bearbeitung der ukrainischen Öffentlichkeit ausgegebenen Gelder ist unvergleichlich mehr als das, was in dieser Hinsicht Russland tut", sagte der Abgeordnete in einer Direktsendung des Rundfunksenders Echo Moskaus.

Auf Fragen nach Reisen russischer Politiker und Polittechnologen in die Ukraine, stellte er fest: "Ich würde sagen, dass es nicht gerade viele sind, denn wenn wir jene Reisen von Polittechnologen und russischen Politikern in die Ukraine aus dem letzten Halbjahr mit dem vergleichen, was wir von Seiten des Westens, von den USA und einigen westeuropäischen Staaten sehen, so bleiben sie ganz entscheidend dahinter zurück. Ihre Emissäre reisen an und bringen den Ukrainern erst einmal das Leben bei."

"EU-Vertreter sagen, wir nehmen euch in den nächsten 10 bis 15 Jahren nicht in die EU auf, doch tretet auf keinen Fall dem Gemeinsamen Wirtschaftsraum (aus Russland, der Ukraine, Weißrussland und Kasachstan) bei", führte Kokoschin als Beispiel an.

"In der letzten Zeit war zu verspüren, dass das Engagement russischer Politiker, Politologen und Kulturschaffender im gesellschaftlichen Leben der Ukraine aktiver wurde. Doch das Ausmaß war wesentlich geringer als das, was westliche Politiker anstellten", meint der Ausschussvorsitzende.

Unter Verweis auf den hohen Grad der beiderseitigen Beziehungen zwischen den Ländern und Völkern unterstrich er: "Wir brauchen viel mehr Repräsentanten der Ukraine hier in Russland, und in der Ukraine könnte die Aktivität der russischen Politiker, Personen des öffentlichen Lebens und Kulturschaffenden viel höher sein." (RIA)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013