russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


21-02-2005 Ukraine
Die Probleme in den Beziehungen zwischen Russland und der Ukraine nehmen ab
"Ich hoffe, dass der Koffer (an Problemen) leichter wird." So beantwortete der russische Außenminister, Sergej Lawrow, nach den Verhandlungen mit seinem ukrainischen Amtskollegen, Boris Tarasjuk, die Frage eines Korrespondenten aus der Ukraine, wie der Problemkoffer in den bilateralen Beziehungen aufgelöst wird.

"Ich beriet mit Boris Tarasjuk, wie wir aktiver und effektiver die Absprachen realisieren können, die beim Besuch des Präsidenten der Ukraine in Moskau erzielt wurden. Und wir sprachen über die Ideen, welche wir noch gemeinsam aufarbeiten müssen, damit dieses Jahr ein Jahr konkreter Angelegenheiten wird. Das versetzt uns in die Lage, unseren Beziehungen Neues hinzuzufügen", sagte Sergej Lawrow.

Sein ukrainischer Kollege, Boris Tarasjuk, teilte seinerseits mit, dass die Außenminister konkrete Fragen vereinbarten, die den Präsidenten bei ihrer Begegnung zur Erörterung vorgelegt werden.

"Ich war bei den Vorbereitungen zu den Verhandlungen erstaunt, wie viele Probleme zwischen unseren Ländern unsere Präsidenten noch zu lösen haben", sagte Tarasjuk. Seinen Worten zufolge ist das ein "Problemkoffer".

Wie der Außenminister der Ukraine mitteilte, arbeitet die Regierung an einer Lösung im Hinblick auf die Tätigkeit im Gemeinsamen Wirtschaftsraum.

"Alles hängt davon ab, in welchem Umfang sich die Ukraine am Gemeinsamen Wirtschaftsraum beteiligen wird. Wenn das keine Hindernisse für den Beitritt zur WTO und für die Eurointegration der Ukraine schafft, dann ist das für uns ein großer Schritt voran. Doch in jedem Fall werden wir in Einklang mit dem Kurs handeln, den der Präsident absteckte, nämlich im Einklang mit der Eurointegration", sagte Tarasjuk.

Er brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass während des Treffens der Präsidenten Russlands und der Ukraine die Absprachen umgesetzt werden können, die bei den Gesprächen des russischen Außenministers mit dem Präsidenten, dem Premierminister und dem neuen Außenminister der Ukraine erzielt wurden.

Der Präsident Russlands, Wladimir Putin, besucht die Ukraine noch vor Mai, teilte Sergej Lawrow gegenüber Journalisten mit.

Für Mai ist in Moskau ein Gipfeltreffen der GUS-Staaten geplant. (RIA)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013