russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


14-02-2005 Ukraine
Russischer Liberaler Nemzow wird Berater von Juschtschenko - oder nicht
Der liberale russische Oppositionspolitiker Boris Nemzow wird nach eigenen Angaben Berater des ukrainischen Präsidenten Viktor Juschtschenko.

Er werde dafür zuständig sein, russische Investitionen in die Ukraine zu holen, sagte Nemzow am Montag der Nachrichtenagentur Interfax. Seinen neuen Posten könne er in Moskau ausüben, die ukrainische Staatsbürgerschaft brauche er dafür nicht, sagte er der Nachrichtenagentur ITAR-TASS. Die Pressestelle von Juschtschenko in Kiew wollte die Ernennung Nemzows zunächst nicht bestätigen.

Der 45-jährige Nemzow war zusammen mit Anatoli Tschubais unter dem russischen Präsidenten Boris Jelzin 1997 bis 1998 für Wirtschaftsreformen zuständig. Damals hatte er das Amt des stellvertretenden Regierungschefs inne. Beide Politiker gründeten die Partei Union der Rechten Kräfte, die bei den Wahlen zum Unterhaus im Dezember 2003 an der Fünf-Prozent-Hürde scheiterte.

Nemzow war während der so genannten Orangenen Revolution in der Ukraine an der Seite Juschtschenkos zu sehen. Präsident Wladimir Putin hingegen unterstützte offen Juschtschenkos Gegenkandidaten Viktor Janukowitsch.

Union Rechter Kräfte erklärt, dass Nemzow zum Berater Juschtschenkos ernannt wurde. Kiew bestätigt das nicht

Beim Pressedienst des ukrainischen Präsidenten hat man keine Angaben über die Ernennung von Boris Nemzow zum Berater Viktor Juschtschenkos. Indessen wird in der SPS erklärt, dass ein entsprechender Erlass schon bestehe.

"Ich bekräftige nicht und widerlege auch nicht den Fakt der Ernennung von Boris Nemzow zum Berater des Präsidenten der Ukraine", sagte Irina Geraschtschenko, Pressesprecherin Viktor Juschtschenkos, gegenüber der RIA Nowosti per Telefon.

Im Ganzen zweifelte sie daran, dass eine solche Ernennung zustande gekommen sein konnte.

Indessen wurde in der SPS gesagt, dass Nemzows Ernennung zum Berater Juschtschenkos noch am Sonnabend bekannt geworden sei.

"Dieses Angebot hatte Nemzow am Sonnabend bekommen. Vorläufig haben wir keine Kopie des Erlasses", sagte Lilija Dubowaja, SPS-Pressesprecherin, gegenüber der RIA Nowosti.

Die SPS unterstützte Juschtschenko offiziell während der Wahlkampagne und erklärte, dass die Machtablösung in der Ukraine den Interessen der russischen Geschäftskreise entspricht.

Nemzow gehört zu den fünf Spitzenvertretern des "Komitees'2008: freie Wahl" und ist Vorsitzender des Direktorenrates des Konzerns "Neftjanoi".

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013