russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


28-10-2004 Ukraine
Militärparade zum 60. Jahrestag der Befreiung in Kiew
Am Donnerstag wurde in der ukrainischen Hauptstadt Kiew mit einer Militärparade und einem Marsch der Veteranen der 60. Jahrestag der Befreiung der Ukraine von den faschistischen Eroberern gefeiert.

Wie der Korrespondent der RIA Nowosti meldet, haben der ukrainische Präsident Leonid Kutschma und seine Amtskollegen aus Russland und Aserbaidschan die Parade beobachtet.

Der ukrainische Verteidigungsminister, Armeegeneral Alexander Kusmuk, fuhr an den auf der Kiewer Hauptstraße, dem Kreschtschatik, aufgestellten Kolonnen der Armeeangehörigen vorbei und beglückwünschte sie zum Feiertag. Außerdem gratulierte er dem ukrainischen Volk zum denkwürdigen Datum und dankte den Veteranen des Großen Vaterländischen Krieges für deren Mut und Selbstaufopferung um des großen Sieges willen.

"Die Ukraine wird die Soldaten nie vergessen, die das Land von den faschistischen Besatzern unter Einsatz des eigenen Lebens befreit haben", erklärte der Minister.

Anschließend fuhr der legendäre sowjetische Panzer T-34 auf den Kreschtschatik vor. Auf seinem Turm wehte die Fahne des Sieges, die am Vortag aus Moskau nach Kiew gebracht worden war. Dem Panzer folgte eine Kolonne der Militärfahrzeuge aus den Kriegszeiten.

Über den Kreschtschatik wurden die Banner der vier Ukrainischen und der zwei Weißrussischen Fronten getragen, marschierten Angehörige der Infanterie, der Panzertruppen, der Artillerie, der Fliegerkräfte, der Marine sowie weibliche Militärangehörigen. Sie alle trugen die Uniform aus den Kriegszeiten.

Danach fuhren Veteranen des Großen vaterländischen Krieges (1941-1945) mit Militärfahrzeugen auf den Kreschtschatik vor. Über die Kiewer Hauptstraße marschierten Ehrenformationen aller Teilstreitkräfte der ukrainischen Armee sowie Vertreter anderer bewaffneter Organe.

Im Anschluss darauf wurde die Fahne des Sieges auf die Haupttribüne gebracht. Es handelt sich um das Banner, das 1945 von sowjetischen Soldaten auf dem Reichstaggebäude gehisst worden war.

Die Festveranstaltung endete mit dem Auftritt eines Militärorchesters, Ehrenschüssen der Artillerie und einem feierlichen Feuerwerk. (RIA)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013