russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


28-12-2004 Ukraine
Russischer Experte: Die Wahlen des Präsidenten der Ukraine waren unfair
Konstantin Satulin, Direktor des Instituts für GUS-Länder, betrachtet die stattgefundenen Wahlen in der Ukraine als "unfair und ungerecht".

"Ich glaube, dass die ‚Verwaltungsressource' bei den Wahlen durch beide Seiten eingesetzt worden war. Ich bin überzeugt, dass die Wahlen in der Ukraine unfair und ungerecht gewesen sind", erklärte Satulin am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Moskau.

Der Experte machte auf Verletzungen aufmerksam, die während der Wahlkampagne zugelassen worden waren. Seiner Meinung nach hatten die Beobachter des Spitzenvertreters der Opposition, Viktor Juschtschenko, und seines Rivalen Viktor Janukowitsch Angst, irgendeine Verantwortung für den Erfolg der Wahlen auf sich zu nehmen.

Nach Meinung des Experten besteht die Hauptursache des Sieges Juschtschenkos darin, dass "man die Menschen noch einmal abstimmen ließ".

"Die Ursachen des Erfolgs Juschtschenkos und der Niederlage Janukowitschs liegen in jenem überaus großen moralischen und psychologischen Trauma, das Janukowitsch durch die Aufhebung der Ergebnisse des zweiten Wahlganges und die Untätigkeit des scheidenden Präsidenten Leonid Kutschma zugefügt worden war", sagte der russische Politologe.

Wie er sagte, hätten sich die schwankenden Wähler, die gemeint hatten, dass man es Janukowitsch unter keinen Umständen ermöglichen werde, Präsident zu werden, in den östlichen Regionen des Landes nicht an den Wahlen beteiligt. (RIA)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013