russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


23-12-2004 Ukraine
Außenminister der Ukraine: Die Energiezusammenarbeit ist eine wichtige Komponente der ukrainisch-russischen Beziehungen
Die Energiezusammenarbeit ist eine wichtige Komponente der ukrainisch-russischen Beziehungen. Das erklärte der Außenminister der Ukraine, Konstantin Grischtschenko.

"Die Energiezusammenarbeit ist eine wichtige Komponente des allgemeinen Spektrums der ukrainisch-russischen Beziehungen", sagte Grischtschenko am Donnerstag auf einer Pressekonferenz bei RIA Nowosti.

Laut dem ukrainischen Außenminister wurde die Frage der Zusammenarbeit in diesem Bereich am Donnerstag bei den Verhandlungen mit dem Leiter des russischen Außenministeriums Sergej Lawrow besprochen.

"Wir haben diese Frage angeschnitten. In diesem Bereich sind im laufenden Jahr positive Entscheidungen getroffen worden", betonte Grischtschenko. "Ich glaube, dass die Zusammenarbeit im Energiebereich auch in der Zukunft in diese Richtung gehen wird", sagte er.

Der ukrainische Außenminister brachte die Überzeugung zum Ausdruck, dass Russland und die Ukraine im Rahmen des einheitlichen Wirtschaftsraumes (EEP) von vier Ländern Verhandlungen führen müssen, die auf die Erreichung eines realen ökonomischen Nutzens für die beiden Länder gerichtet sind.

"Ich bin überzeugt, dass im Rahmen des einheitlichen Wirtschaftsraumes vor allem das ökonomische und praktische Gespräch geführt werden muss", sagte Grischtschenko.

"Wenn unsere Unternehmen und Korporationen, unsere Menschen im Rahmen der Verhandlungen, die heute geführt werden, einen realen Nutzen erhalten, so wird sich dieser Wirtschaftsraum rechtfertigen", betonte der ukrainische Minister.

Grischtschenko hob hervor, dass dies "konzentrierte und konkrete Anstrengungen im Rahmen des Verhandlungsprozesses" verlangen wird.

Außerdem darf seiner Meinung nach nichts Russland und die Ukraine daran hindern, ihre Zusammenarbeit in der Europäischen Union zu entwickeln und im Prozess des Beitritts zur Welthandelsorganisation voranzukommen. (RIA)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013