russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


17-12-2004 Ukraine
Magdeburg solidarisiert sich mit Demokratisierungsbewegung in Kiew
Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und der Vorsitzende des Stadtrates Falko Balzer haben in einem gemeinsamen Schreiben an den Oberbürgermeister von Kiew die Wünsche der Landeshauptstadt übermittelt, dass das Ringen der Menschen in der Ukraine und in Kiew um Selbstbestimmung und Demokratisierung friedlich und erfolgreich verläuft.

In dem gemeinsamen Schreiben heißt es:

Mit großem Interesse und solidarischer Anteilnahme verfolgen die Magdeburgerinnen und Magdeburger, insbesondere die gewählten Abgeordneten unseres Stadtparlamentes, die demokratische Bewegung in der ukrainischen Republik, deren Brennpunkt die Stadt Kiew geworden ist. Der Stadtrat der Landeshauptstadt Magdeburg und die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt empfinden Hochachtung für die Bürgerrechtsbewegung und die Demonstrationen der ukrainischen Bürgerschaft für Demokratie und Bürgerrechte.

Magdeburg und Kiew blicken auf eine rund 1200-jährige Geschichte zurück. Unsere beiden Städte sind seit dem Mittelalter durch das Magdeburger Recht miteinander verbunden. Das Magdeburger Recht gilt als eines der bedeutendsten mittelalterlichen Stadtrechte. Mehr als 1000 europäische Städte gehörten zur Magdeburger Stadtrechtsfamilie, darunter auch Kiew. Das Magdeburger Recht vertritt die Interessen des Stadtbürgertums und verleiht dem Bürger den Rechtsstatus persönlicher Freiheit. Dazu gehören die Ehre und Unantastbarkeit des Lebens sowie das Recht auf ungestörte wirtschaftliche und politische Tätigkeit - Rechte, um die in diesen Tagen in Ihrem Land gerungen wird.

Die Öffnung Europas in Richtung Osten und die demokratischen Bestrebungen in den Ländern Osteuropas ermöglichen eine neue Art der Begegnung miteinander. Bürger können sich als Teil selbstbestimmter Städte wieder zusammenschließen. Die aktuellen Bürgerbewegungen in der Ukraine erinnern uns an den Herbst 1989 in Magdeburg und die friedliche Revolution der Bürgerinnen und Bürger Ostdeutschlands für Demokratie, Freiheit und Menschenrechte.

Das Gelingen der europäischen Einheit und des globalen Friedens wird in hohem Maße davon abhängen, wie es den westlichen Ländern gelingt, die Länder Osteuropas in diesen Prozess zu integrieren. In diesem Kontext verfolgen wir die Demokratiebestrebungen in Ihrem Land und in der Stadt Kiew mit Interesse und Hoffnung. Es ist eine wichtige Bewegung für ein erweitertes demokratisches und freiheitliches Europa.

Die Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt Magdeburg möchten auf diesem Wege der Stadt Kiew ihre Sympathie und Solidarität übermitteln. Wir wünschen Ihnen, dass Ihr Ringen um Selbstbestimmung und Demokratisierung friedlich und erfolgreich verläuft.

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013