russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


16-05-2013 Ukraine
Ukraine - Wirtschaft - Politik - Verschiedenes 15. Mai 2013


Kiew – Das Abkommen zwischen der EU und der Ukraine über die vereinfachte Visaausstellung wird am 1. Juli dieses Jahres in Kraft treten.

Darüber hat der stellvertretende Direktor des Departments für Informationspolitik des ukrainischen Außenministeriums, Jewgeni Perebejnos, beim Zusammentreffen mit Journalisten am Mittwoch informiert. Nach seiner Aussage fand in Brüssel in der 8.Sitzung der gemeinsamen Expertengruppe zu Fragen der Realisierung des Abkommens Ukraine-EU über die Vereinfachung der Visaausstellung "ein Mitteilungsaustausch über die Beendigung der Verfahren, die für das Inkrafttreten der Änderungen am Abkommen über die Vereinfachung der Visaausstellung notwendig sind" statt.

Insbesondere, so Perebejnos, können nach den neuen Regeln "als Zusatz zu 14 Gruppen ukrainischer Bürger, die schon jetzt unter das Abkommen fallen, noch 9 Bürgergruppen die Möglichkeiten des erweiterten Abkommens über die Vereinfachung der Visaausstellung nutzen". Das betrifft Journalisten und Vertreter von NGOs.

Die Ukraine betrachtet das Inkrafttreten dieses Abkommens als einen wichtigen Schritt in Richtung der visafreien Einreise in die EU-Länder, betonte der Vertreter des ukrainischen Außenministeriums.

Am Mittwoch sind die Lieferungen von Erdgas in die Ukraine über das Territorium der Slowakei im Testbetrieb gestartet. Das teilte der ukrainische Energieminister Eduard Stawizki Journalisten in Kiew mit. "In den nächsten sieben bis zehn Tagen werden wir dieses Importschema testen. Die Seiten werden Informationen austauschen", gab der Minister bekannt.

Beim ukrainischen Gastransportsystem sind im April dieses Jahres ca. 120,1 Millionen Kubikmeter Gas eingegangen. Die Gaszufuhr erfolgte im sogenannten Reverse-Flow-Verfahren über Polen und Ungarn. Das berichtete der Pressedienst des ukrainischen Unternehmens Ukrtransgas am Mittwoch.

Wie es aus dem Pressedienst weiter verlautete, nahm der Import von Gas aus Polen um fast das Vierfache gegenüber März 2013 zu und betrug damit 102 Millionen Kubikmeter. Außerdem wurden 18,1 Millionen Kubikmeter Gas über ungarisches Territorium in die Ukraine eingeführt. Zuvor hatte der Vizepremier des Landes Juri Boiko erklärt, die Erhöhung des Gasimports durch das genannte Reverse-Flow-Verfahren aus den EU-Staaten sei eine der strategischen Aufgaben, die vor der Regierung stehe.

"Je mehr wir Gas aus anderen Quellen kaufen, desto weniger importieren wir im Rahmen des Knebelvertrages (mit Russland), der von der früheren Regierung unterzeichnet wurde, und die Entwicklung der Wirtschaft des Staates behindert", so Boiko weiter.

Die Ukraine hatte mit dem Import von Gas über Polen ab November 2012 und über Ungarn ab April des laufenden Jahres begonnen. Das Gas wird im Rahmen des zwischen dem ukrainischen Energieversorger Naftogas Ukrainy und dem deutschen Gastrader RWE Supply@Trading geschlossenen Vertrages gepumpt.

Der Import von Waren in die Ukraine hat im Zeitraum Januar-März 2013 den Export um 1,986 Millionen US-Dollar übertroffen. Das teilte der Staatsdienst für Statistik (Gosstat) am Mittwoch mit. Wie der Statistikdienst weiter bekannt gab, ging der Saldo des Außenhandels im Januar-März des laufenden Jahres um 934,1 Millionen US-Dollar nach oben, gegenüber dem negativen Saldo im ersten Quartal 2012 von 2,92 Milliarden US-Dollar.

Der Export von Waren ging im ersten Quartal dieses Jahres um 1,5 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 15,911 Milliarden US-Dollar zurück, während sich der Import von Waren um 6,2 Prozent auf 17,898 Milliarden US-Dollar verringerte. Im Jahre 2012 hatte der Import den Export um 15,848 Milliarden US-Dollar übertroffen. Der Import von Waren hatte im vergangenen Jahr 84,658 Milliarden US-Dollar ausgemacht. Der Export hatte in dem Berichtszeitraum 68,810 Milliarden US-Dollar betragen.

[russland.RU]
Das hat mir gut gefallen… Flattr this




Werbung


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013