russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


15-03-2013 Ukraine
Ukraine - Wirtschaft - Politik - Verschiedenes


Moskau – Der Außenminister der Ukraine, Leonid Koschara, wird am 29. März Russland besuchen. Fragen rund um die Vorbereitung seines Besuchs wurden heute vom Staatssekretär, Vizeaußenminister Russlands Grigori Karassin und vom ersten stellvertretenden Außenminister der Ukraine, Ruslan Demtschenko, besprochen.


Die Ukraine hat Russland vorläufig keine neuen Zeichen für den Wunsch, der Zollunion beizutreten, gegeben, teilte Alexej Lichatschjow, stellvertretender Minister für Wirtschaftsentwicklung Russlands, am Freitag vor der Presse mit. "Dieses Thema wird schon solange diskutiert, wie die Zollunion existiert, wir haben aber keine neuen Zeichen bekommen".

Er erläuterte, dass die Ukraine einen Beobachterstatus in der Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft (EAWG) hat, und diese Organisation jetzt allmählich bis 2015 in eine Wirtschaftsunion umgewandelt werden muss, deren Mitglieder – Russland, Weißrussland und Kasachstan – einen unterschiedlichen Status haben werden, wobei Kirgisien und Tadschikistan zu Partnern werden.

"Das sind nur Varianten, eine endgültige Entscheidung ist vorläufig nicht getroffen worden. Gleichzeitig muss man über den Status der drei Beobachterländer in der EAWG – der Moldau, Armenien und der Ukraine- entscheiden. … Auf der Ebene, auf der wir Kontakte unterhalten – auf der Ebene der Vizepremiers der Ukraine – sehen wir vorerst keinen Wunsch der Ukraine, den Status, den sie jetzt in der EAWG hat, auch in einer Wirtschaftsunion beizubehalten.

Die Ukraine, die vom Juli 2012 bis März dieses Jahres Sonnenblumenöl im Gesamtwert von zwei Milliarden US-Dollar auf den Weltmarkt geliefert hat, ist nach wie vor weltweit Spitzenreiter, informierte am Freitag der Pressedienst des ukrainischen Ministeriums für Agrarpolitik unter Berufung auf den Minister Nikolaj Prissjaschnjuk. Die Ukraine verkaufte mehr als 1,7 Millionen Tonnen Sonnenblumenöl an ausländische Verbraucher, was einem Plus von 26 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres entsprach.

"Im laufenden Geschäftsjahr belegt die Ukraine den ersten Platz in der Weltrangliste der Lieferanten von Sonnenblumenöl. Auf unser Land entfallen 50 Prozent des Weltmarktes", stellte Prissjaschnjuk mit Genugtuung fest. Jeder zweite weltweit verkaufte Liter Sonnenblumenöl sei in der Ukraine hergestellt worden, sagte er. "In diesem Geschäftsjahr wurden zwei Millionen Tonnen Sonnenblumenöl in der Ukraine produziert, und circa 80 Prozent davon wurden exportiert".

[russland.RU]
Das hat mir gut gefallen… Flattr this




Werbung


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013