russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


08-10-2004 Ukraine
Abstand zwischen Janukowitsch und Jutschtschenko angeblich knapp fünf Prozent
Als großen Erfolg betrachtet der Präsidentschaftskandidat Viktor Janukowitsch einen Abstand von fünf Prozent zu seinem wichtigsten Herausforderer, Chef des Wahlblocks „Unsere Ukraine", Viktor Juschtschenko.

„Heute ergeben Meinungsforschungsinstitute unterschiedliche Ratings. Mein schlechtestes Rating ist dem von meinem Gegner Juschtschenko gleich. Mein bestes Rating übertrifft seines um fünf Prozent", sagte Janukowitsch auf dem Kongress der ukrainischen gesellschaftlichen Organisationen in Russland.

Sollte es zu einer Stichwahl kommen, so sei schon klar, wer daran teilnimmt, meinte er weiter.

„Die Dynamik der letzten Monate war sehr erfolgreich, ich spüre dies bei meinen Reisen über die Regionen. Ich hielt bereits mehrere Treffen ab und werde sie weiter anhalten. Meine Treffen mit ukrainischen Bürgern zeugen davon, dass das Vertrauen des ukrainischen Volkes zu uns viel schneller wächst als das Vertrauen zu unserem Gegner", sagte er.

Janukowitsch zufolge zielt die Strategie seines Wahlkampfes auf die Erfüllung der Programme der Regierung ab. „Ich entziehe mich meinen Verpflichtungen nicht. Rund 70 Prozent der Zeit widme ich der Arbeit in der Regierung, die übrigen 30 Prozent - dem Wahlkampf. Bis zum ersten Wahlgang werde ich an meiner Taktik festhalten", versicherte Janukowitsch.

Seine Hauptaufgabe sieht Janukowitsch darin, das Vertrauen des ukrainischen Volkes zu der Staatsmacht zurückzugewinnen.

Am Rande des Kongresses der russischen Ukrainer traf der ukrainische Premier mit dem Chef der Kreml-Administration Dmitri Medwedew zu einem kurzen Arbeitsgespräch zusammen.

Nach Angaben des Presseamtes des russischen Präsidenten wurden bei dem Treffen verschiedene Aspekte der bilateralen Beziehungen erörtert.

Die Präsidentenwahl in der Ukraine ist auf den 31. Oktober angesetzt. (RIA)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013