russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


22-12-2011 Ukraine
Janukowitsch: Bei Gasverhandlungen wurde gegenseitiges Einvernehmen erreicht


Kiew – Der Präsident der Ukraine, Viktor Janukowitsch, betont, dass bei den Gasverhandlungen zwischen der Ukraine und Russland ein gegenseitiges Einvernehmen erreicht worden ist. Das geht aus einer heutigen Mitteilung des Pressedienstes des ukrainischen Präsidenten zu den Ergebnissen des Treffens zwischen Viktor Janukowitsch und seinem russischen Amtskollegen Dmitri Medwedew am 20. Dezember in der Residenz Gorki bei Moskau hervor. "Ich freue mich, dass wir zu einem gegenseitigen Einverständnis gekommen sind und dass es zum Abschluss eine Perspektive gibt", sagte Janukowitsch.




Werbung


Er unterstrich die Wichtigkeit einer möglichst schnellen Vollendung der ukrainisch-russischen Gasverhandlungen und hoffte, dass es gelingen wird, einen Teil von Fragen bereits im Dezember zu lösen. In der Mitteilung wird hervorgehoben, dass beide Seiten außer Gasfragen auch die Fragen der Atomenergiewirtschaft, des Zusammenwirkens im Rahmen der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) und die Möglichkeit zur Ratifizierung eines Abkommens über die Freihandelszone im Rahmen der Gemeinschaft besprochen haben.

Mitgliedschaft in der Europäischen Energiegemeinschaft bringt keinen Nutzen

Die Mitgliedschaft der Ukraine in der Europäischen Energiegemeinschaft bringt der Republik keinen Nutzen, meint der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch. "Wir sehen keine positiven Ergebnisse unserer Mitgliedschaft in der Europäischen Energiegemeinschaft. Unsere Kollegen ignorieren sie, und wir verstehen nicht, was uns erwartet und wozu wir das brauchen", erklärte er am Mittwoch auf der Pressekonferenz in Kiew:

Nach Janukowitschs Worten "kann das Gasbeförderungssystem der Ukraine im wirtschaftlichen und politischen Sinne abgewertet werden, es wird immer älter, und die Jahre verrinnen. Für eine Modernisierung unseres Gasbeförderungssystems sind fünf bis sieben Milliarden Dollar erforderlich", bemerkte er und äußerte Zweifel an der Möglichkeit, die Modernisierung selbstständig zu finanzieren.

In diesem Zusammenhang plädierte Janukowitsch für die Gründung eines Gaskonsortiums unter Beteiligung Russlands. "Diese Idee stammt aus den Jahren 2003 und 2004", erinnerte er. Seine Antwort auf eine Journalistenfrage betreffend Kiews eventuelle Beteiligung an der Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft war wie folgt: "Mal sehen, wie die Gemeinschaft unter Berücksichtigung des WTO-Beitritts Russlands funktionieren wird. Wenn wir bemerken werden, dass dies Vorteile bringt und unseren nationalen Interessen entspricht, werden wir diese Frage zur öffentlichen Diskussion stellen."
[russland.RU]
Das hat mir gut gefallen… Flattr this



Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013