russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


10-11-2009 Ukraine
Ukraine hat Gasschulden an Russland bezahlt


Die ukrainische Gasgesellschaft Naftogaz hat die Oktober-Rechnung für das von Russland gelieferte Erdgas pünktlich beglichen. Wie ein Sprecher des russischen Energieriesen Gazprom am Montag bestätigte, überwiesen die Ukrainer vollständig den für den vergangenen Monat ausstehenden Betrag von umgerechnet fast 336 Millionen Euro.




Werbung


Naftogaz-Pressesekretär Valentin Semljanski hatte am Freitagabend die Überweisung des fälligen Oktober-Betrags bestätigt. Auch die Regierungschefin Julia Timoschenko stellte am Freitag fest, dass die Oktober-Gaslieferungen von Naftogaz bezahlt worden sind. Nach ihren Worten belief sich der überwiesene Betrag auf 500 Millionen Dollar.

Wie Bogdan Sokolowski, Präsidentenbeauftragter für internationale Fragen der Energiesicherheit, mitteilte, musste die Ukraine für diesen Zweck SDR-Papiere des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Dollar umtauschen.

Laut dem geltenden Vertrag mit Gayprom soll Naftogaz die Rechnung für die Gaslieferungen spätestens am 7. Tag des jeweils darauf folgenden Monats begleichen. Bisher erfolgte die Bezahlung termingemäß und in vollem Umfang.

Russlands Regierungschef Wladimir Putin hatte zuvor die EU vor Problemen bei der Lieferung von Erdgas über das Gebiet der Ukraine gewarnt, sollte Kiew seine Gasrechnungen nicht begleichen.

Das russische Energieministerium übergab nach einem am Montag veröffentlichten Bericht der Zeitung "Kommersant" der EU den Entwurf über ein "Memorandum für ein Energie-Frühwarnsystem". In dem der Zeitung vorliegenden Dokument werden demnach Vorschläge für ein gemeinsames Vorgehen für den Fall einer Unterbrechung der Gaslieferungen nach Europa gemacht. Moskau hoffe, dass die Übereinkunft beim EU-Russland-Gipfel am 18. November in Stockholm unterzeichnet werden könne. [ russland.RU ]


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013