russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


01-11-2009 Ukraine
EU-Kommission warnt Putin von Angstmacherei bei Gaslieferungen
Die EU-Kommission hat Russlands Regierungschef Wladimir Putin vor Angstmacherei in der Frage der russischen Gaslieferungen nach Europa gewarnt. Die Versorgung von Millionen EU-Bürgern mit dem Gas zum Heizen dürfe kein Wahlkampfthema sein, sagte ein Kommissionssprecher am Samstag in Brüssel.



Werbung


Er reagierte damit auf Äußerungen Putins vom Freitag, dass die Ukraine offenbar wieder vor Zahlungsschwierigkeiten stehe und deshalb russische Gaslieferungen in die Ukraine und den Westen bedroht seien.

Putin machte Freitag beim Treffen mit der Führung der Partei "Einheitliches Russland" deutlich, dass es bei der Bezahlung für russisches Gas durch die Ukraine wieder zu Problemen kommt.

Seinen Worten zufolge behindere der ukrainische Präsident Viktor Juschtschenko die Zusammenarbeit zwischen der ukrainischen Zentralbank und der Regierung, was der Ukraine nicht ermögliche, für russisches Gas zu zahlen.

Diese Äußerungen seien "Teil des Wahlkampfes in der Ukraine", sagte der Kommissionssprecher. "Wir lassen uns nicht in den Wahlkampf ziehen und es kann nicht sein, dass Europas Bürger wegen eines potenziellen Konfliktes zwischen Russland und der Ukraine leiden." In der Ukraine finden im Januar Präsidentschaftswahlen statt, pro-russische und pro-westliche Kräfte stehen sich dabei gegenüber.

Putin hat am Freitag mit seiner ukrainischen Amtskollegin Julia Timoschenko telefoniert.Angeschnitten wurde unter anderem die Problematik des russisch-ukrainischen Zusammenwirkens im Gassektor. Dabei hob der russische Premierminister hervor, eine strikte Einhaltung aller in diesem Bereich übernommen Vertragsverpflichtungen durch Kiew sei nötig.

Schon Anfang des Jahres waren die Pipelines nach Westeuropa gekappt

Gazprom hatte zuletzt im Januar nach einem Streit über offene Rechnungen und die Höhe des Gaspreises die Lieferungen an die Ukraine eingestellt. Da eine wichtige Pipeline durch das Land verläuft, hatte der Gasstreit auch Folgen für Europa: In Südosteuropa waren einige Staaten vollkommen von der Gasversorgung abgeschnitten, da die Ukraine eine Weiterleitung des russischen Gases unterbrach. Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union beziehen rund 40 Prozent ihres importierten Gases aus Russland, rund 80 Prozent davon werden über die Ukraine geliefert. [ russland.RU ]


Gaseinigung ohne Jubel


russland.TV-Nachrichten vom Januar 2009, dem Tag der Beilegung der damaligen Gaskrise zwischen Russland und der Ukraine in Moskau.




Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013