russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


02-06-2009 Ukraine
Russland will bei möglichen Zahlungsrückständen von Kiew Vorauszahlungen


Wenn die Ukraine bis zum 7. Juni für das im Mai gelieferte Gas nicht bezahlen wird, wird der russische Gaskonzern Gasprom hundertprozentige Vorauszahlungen für seine künftigen Lieferungen fordern, sagte der russische Energieminister Sergej Schmatko am Montag bei einem Pressegespräch, das am Rande einer Präsidiums-Sitzung des russischen Kabinetts stattfand.




Werbung




"Gasprom wird auf den entsprechenden Vertragspunkt zurückgreifen, falls die Ukraine in nächster Zeit ihre Schulden für das gelieferte Gas nicht begleichen wird", sagte Minister.

Der russische Regierungschef Wladimir Putin hatte Ende der vergangenen Woche auf den Geldmangel in der Ukraine hingewiesen und der EU vorgeschlagen, einen internationalen Pool zu gründen, um der Ukraine einen Kredit gemeinsam zu gewähren. Sonst seien neue Lieferengpässe für Europa nicht auszuschließen, warnte Putin.

Der russische Finanzminister Alexej Kudrin sagte am Montag nach der Regierungssitzung, Russland sei zur Unterstützung der Ukraine in Gemeinschaft mit IWF und EU bereit. „Wir rechnen damit, dass der IWF und die EU auch dazu bereit sind, dann ist Russland bereit, sich den Bemühungen anzuschließen“, sagte Kudrin. Er habe sich mit der Leitung der IWF-Mission bei ihrem Besuch in Russland getroffen und eine Unterstützung der Ukraine durch die EU besprochen.

Sergej Kuprijanow, offizieller Sprecher von Gasprom, erklärte, man sei äußerst besorgt über die Situation um die Füllung der unterirdischen Gasspeicher in der Ukraine und schließe man nicht aus, dass Probleme mit dem Gastransit nach Europa entstehen können. "Zweifellos sind wir auch äußerst besorgt über diese Situation und versuchen, unseren Kollegen in Europa diese Besorgtheit zur Kenntnis zu bringen."

"Falls die ukrainischen unterirdischen Depots jetzt, in der Sommerzeit, in entsprechendem Ausmaße mit Gas nicht gefüllt werden, so wird es unseren ukrainischen Kollegen sehr schwer fallen, ihren Verpflichtungen zum Gastransit nachzukommen", unterstrich Kuprijanow in seinem Interview für den TV-Sender "Russia Today". [ russland.RU ]

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013