russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


26-11-2008 Ukraine
Timoschenko: Russland ist wichtig für EU
Die ukrainische Premierministerin Julia Timoschenko hat die Auffassung geäußert, dass die Stabilität und das Gedeihen der Europäischen Union lediglich im Falle der Sicherung des europäischen Entwicklungsweges der Ukraine und Russlands möglich seien.




Werbung



"Europa beginnt 2009 einzusehen, dass die Europäische Union ihren Weg der Stabilität und des Gedeihens lediglich durch die Sicherung der europäischen Berufung Russlands und der Ukraine fortsetzen kann", zitiert der Pressedienst der Regierung den Beitrag Timoschenkos "Die Welt im Jahr 2009" in der Sonderausgabe des Magazins The Economist.

Die Ministerpräsidentin hofft, dass Europa mit der Lösung der strategischen Aufgabe beginne und das "Sicherheitsvakuums" auffülle, das in den Ländern zwischen der EU und Russland entstanden ist.

Timoschenko vergleicht die heutigen Beziehungen zwischen der Ukraine und Russland mit den Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich in den Nachkriegsjahren und bezeichnet diese als Modell für die Gestaltung der Beziehungen zwischen Nachbarländern.

"Der Erfolg der französisch-deutschen Aussöhnung in den letzten 50 Jahren ist ein Modell, das hoffen lässt. Das Ziel ist verständlich: Russland und die Ukraine sind auf dem Weg zur Umwandlung in zwei selbständige und gute Nachbarn, gleich den heutigen Frankreich und Deutschland", schreibt Timoschenko.

Das Magazin The Economist wird in 100 Ländern in 20 Sprachen vertrieben. Beiträge für die "Welt im Jahr 2009" lieferten die ukrainische Premierministerin Julia Timoschenko, Brasiliens Präsident Luiz Inacio Lula da Silva, der spanische Premierminister Jose Luiz Rodriguez Zapatero, Australiens Premierminister Kevin Rudd und der ehemalige US-Außenminster Henry Kissinger.

Die Autoren der Beiträge für die Ausgabe "Die Welt im Jahr 2008" waren unter anderem der französische Präsident Nicolas Sarkozy und UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon.

The Economist ist eine einflussreiche englischsprachige Wochenschrift, die in Großbritannien seit 1843 herausgegeben wird. 2006 betrug ihre Auflage mehr als eine Million. RIA Novosti

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013