russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


02-04-2008 Ukraine
Russland will mit Kiew über Kernbrennstoff auf marktwirtschaftlicher Basis verhandeln
Die Verhandlungen mit Kiew über die Versorgung ukrainischer Atomkraftwerke mit Kernbrennstoff werden ab 2010 auf marktwirtschaftlicher Basis Geführt, teilte der größte russische Brennstabhersteller TWEL unter Berufung auf dessen Vizepräsidenten, Wladimir Roschdestwenski, am Mittwoch in Moskau mit.




Werbung



"TWEL begrüßt die jüngste Unterzeichnung eines Vertrages über die Lieferung von Atombrennstoff zwischen dem ukrainischen Konzern Energoatom und dem US-Unternehmen Westinghouse. Dieser Vertrag zeugt davon, dass die ukrainische Seite bereit ist, nach den in Europa üblichen Prinzipien des freien Marktes zu arbeiten", heißt es in der Mitteilung.

Am 30. März hatten Energoatom-Präsident Juri Kowrischkin und der Vizepräsident von Westinghouse Electric Sweden, Andres Jackson, ein Abkommen signiert. Demnach soll die Ukraine von 2011 bis 2015 etwa 630 Brennelemente für drei Reaktoren der ukrainischen Atomkraftwerke beziehen. Dabei ist der Preis im Vergleich zu russischen Brennelementen um 25 Prozent höher.

TWEL und Energoatom verhandeln seit Monaten über die Lieferung russischer Brennelemente an ukrainische Atomkraftwerke. Jetzt will TWEL bei den künftigen Verhandlungen mit der Ukraine die jüngste Vereinbarung zwischen Energoatom und Westinghouse berücksichtigen, hieß es in Moskau.

1996 hatte TWEL bei einer internationalen Ausschreibung zur Versorgung aller ukrainischen Reaktoren mit Atombrennstoff bis 2010 gewonnen. Damals einigten sich die Seiten auch auf den Modus für die Preisbildung. RIA Novosti

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013