russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


21-03-2008 Ukraine
Timoschenko: Ukraine hat Zeit für Verhandlungen mit Gasprom
Die Ukraine hat Zeit für ruhige Gasverhandlungen mit Gasprom. Das sagte die ukrainische Ministerpräsidentin Julia Timoschenko am Donnerstag in einem Pressegespräch. Das war ihre Antwort auf die Frage über die Handlungen Kiews im Fall der negativen Reaktion Gasproms auf die von der ukrainischen Seite initiierten Novellierungen im russisch-ukrainischen Abkommen vom 13. März.



Werbung


"Die Verhandlungen werden ruhig weiter gehen: die ukrainische Regierung wird ihre Hinweise formulieren und der Konzern Naftogas Ukrainy die Verhandlungen führen. Ich bin mir sicher, dass wir letztendlich ein gutes strategisches Abkommen vereinbaren, das sowohl der Ukraine als auch Russland passen und ein langfristiges und zuverlässiges System der Gasversorgung der Ukraine bilden wird", so Timoschenko. Am 13. März hatten der Gasprom-Chef Alexej Miller und sein Amtskollege aus dem Konzern Naftogas Ukrainy, Oleg Dubina, in Moskau ein Abkommen über die Entwicklung der gegenseitigen Beziehungen in der Gasbranche signiert.

Laut Vertrag wird die Ukraine zwischen März und Dezember 2008 mindestens 49,8 Milliarden Gas für 179,5 Dollar pro 1000 Kubikmeter erhalten. Auf der russisch-ukrainischen Grenze wird der Staatskonzern Naftogas Ukrainy der Käufer sein. Das mittelasiatische Gas (5,2 Milliarden Kubikmeter) wird allerdings im Sinne der von den Firmen RosUkrEnergo und UkrGasEnergo geliefert.

Zusätzlich zum mittelasiatischen Gas wird Naftogas Ukrainy der Firma RosUkrEnergo das russische Gas kaufen, das in die Ukraine im Januar-Februar für den Grundpreis von 315 Dollar pro 1000 Kubikmeter geliefert wurde. Die Berechnung im Sinne dieses Vertrags kann durch die Rückgabe von bestimmten Gasmengen erfolgen.

Ab 1. April 2008 wird eine Tochterfirma von Gasprom jedes Jahr direkte Gaslieferungen in die Ukraine (mindestens 7,5 Milliarden Kubikmeter) übernehmen. Wie Gasprom-Pressedienst in diesem Zusammenhang seinerseits informierte, werden die weiteren Verhandlungen über die Bedingungen der Gaslieferungen 2009 und in den nächsten Jahren mit Rücksicht auf die Entwicklung der Preiskonjunktur für mittelasiatisches Gas verlaufen.[ russland.RU ]

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013