russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


05-03-2008 Ukraine
Reduziert die Ukraine ab Mittwoch Gas-Durchleitung nach Europa?
Die Ukraine will nach Angaben des russischen Lieferanten Gazprom noch am Mittwoch die Durchleitung von Erdgas nach Westeuropa reduzieren. Gazprom-Sprecher Sergej Kuprianow sagte im russischen TV-Sender Westi, der ukrainische Naftogaz-Konzern habe dies Gazprom mitgeteilt.



Werbung


Wenige Stunden zuvor hatte die ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko hingegen versichert, die Durchleitung russischen Gases nach Europa werde wegen des aktuellen Streits zwischen der Ukraine und Russland nicht unterbrochen.

Ihr Land sei ein "verlässlicher Partner" und werde seinen Verpflichtungen in Bezug auf den Gastransport und -export in die EU weiterhin nachkommen, sagte Timoschenko. Russland hatte die Gaslieferungen an sein Nachbarland aufgrund von Schulden um die Hälfte gedrosselt und eine weitere Reduzierung nicht ausgeschlossen.

Die Ukraine bezieht drei Viertel ihres Gasbedarfs aus Zentralasien und ein Viertel aus Russland. Sämtliche Lieferungen erfolgen über Pipelines durch Russland. Russland hatte der Ukraine vor rund zwei Jahren schon einmal zwischenzeitlich den Gashahn zugedreht. Nach über einjährigen Verhandlungen zwischen Russland und der Ukraine über eine Anpassung des Gaspreises stoppte die Ukraine die Verhandlungen.

Russland war durch Vorgaben der WTO und der EU gezwungen die Gaspreise den Weltmarktpreisen anzupassen. Die Ukraine zahlt bis zum Januar 2006 lediglich einen Bruchteil des Weltmarktpreises, welches zu Wettbewerbsverzerrungen führte.

Nach den Ergebnislosen Verhandlungen stoppte Russland die Gaslieferungen in die Ukraine. Illegale Gasentnahmen aus den Transitleitungen nach Europa durch die Ukraine führten zu einem Druckverlust auf den Transitpipelines der auch die Lieferungen nach Deutschland einschränkte.

Deutschland bezieht mehr als ein Drittel seines Erdgases aus Russland. Rund 80 Prozent der russischen Gasexporte nach Westeuropa laufen durch die Ukraine. Um aus dieser Transitabhängigkeit wegzukommen beschlossen Russland und Deutschland den Bau einer direkten Pipeline durch die Ostsee ohne Transitstaaten. [ russland.RU ]

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013