russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


12-01-2008 Ukraine
Ukraine drängt auf Beginn von Gesprächen über Abzug russischer Flotte von der Krim
Die gegenwärtige Regierung der Ukraine hat genug politischen Willen, um Verhandlungen über den Abzug der russischen Schwarzmeerflotte vom ukrainischen Territorium zu beginnen. Das sagte der neue ukrainische Außenminister Wladimir Ogrysko in einem Interview der Wochenschrift Serkalo Nedeli.




Werbung



"Eine Note der ukrainischen Seite mit dem Vorschlag, mit der Erörterung des künftigen Abzugs der Schwarzmeerflotte zu beginnen, beantwortete Russland ebenfalls mit einer Note, aus der hervorgeht, dass solche Verhandlungen noch verfrüht wären. Aber ich denke, dass wir diesen Prozess doch noch beschleunigen können." Ogrysko zufolge soll am 24. Januar in Moskau eine turnusmäßige Sitzung einer zuständigen Unterkommission stattfinden. Der Abzug der russischen Flotte solle gut vorbereitet und zivilisiert durchgeführt werden.

"Die russische Flotte nutzt ukrainisches Vermögen und ukrainisches Territorium. Wir möchten verhindern, dass Russland nach dem Abzug verseuchte Grundstücke hinterlässt. Wir wollen keine Eigentumsprobleme in Bezug auf diese oder jene Objekte. Es gilt, Vermögenswerte zu bewahren, die unserem Staat gehören. Die Vorbereitung eines zivilisierten Abzugs erfordert Zeit... Deshalb wird das ukrainische Außenamt darauf bestehen, dass die Verhandlungen über die Vorbereitung des Abzugs bald aufgenommen werden", sagte der Chef der ukrainischen Diplomatie.

Gemäß einem zwischen Russland und der Ukraine unterzeichneten Vertrag pachtet die russischen Schwarzmeerflotte Grundstücke und entsprechende Objekte auf dem Territorium der Ukraine bis 2017. Kiew ist der Ansicht, dass die Flotte mehrere Navigations- und hydrographische Objekte gesetzwidrig nutzt, und fordert deren Rückgabe. RIA Novosti

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013