russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


28-09-2004 Ukraine
Russisch als zweite Staatssprache in Ukraine wäre von historischer Bedeutung
Wenn die russische Sprache den Status einer Staatssprache in der Ukraine erhält, so könnte das von historischer Bedeutung sein. Das sagte der Chef des Duma-Ausschusses für GUS-Angelegenheiten, Andrej Kokoschin, gegenüber RIA Nowosti.

„Die Umsetzung des Vorschlags des ukrainischen Regierungschefs Viktor Janukowitsch, wonach das Russische in der Ukraine als Geschäftssprache und zweite Staatssprache gelten soll, könnte von historischer Bedeutung sein", so Kokoschin. Janukowitsch gilt neben Viktor Justschenko als aussichtsreichster Kandidat bei der ukrainischen Präsidentenwahl am 31. Oktober.

„Das würde die Herausbildung eines gemeinsamen Markts stimulieren, den die Völker der Ukraine, Russlands und anderer GUS-Länder so brauchen. Das fördert auch die Industrie-, Wirtschafts- und Forschungskoordination zwischen Russland und der Ukraine, die nach dem Zerfall der Sowjetunion gestört worden war, was uns schadete und unsere Konkurrenten freute", betonte Kokoschin.

Die Umsetzung der „Doktrin Janukowitsch" in Bezug auf die russische Sprache fördere außerdem den Ausbau humanitärer und kultureller Beziehungen zwischen den beiden Ländern „unter voller Beachtung der Souveränität, der territorialen Integrität und der Unabhängigkeit der Ukraine und Russlands".

„Das wird auch die Kooperation zwischen russischen und ukrainischen Regionen äußerst positiv beeinflussen", sagte Kokoschin. (RIA)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013