russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


15-05-2007 Ukraine
„ Unsere Ukraine“ und Timoschenko-Block gegen Abriss von Kriegsdenkmälern in Lwow
Die Fraktionen der Partei „Unsere Ukraine“ und des Blocks von Julia Timoschenko (BJuT) im Stadtrat von Lwow (Westukraine) treten gegen den Abriss der Denkmäler des Großen Vaterländischen Krieges auf.

Wie der Abgeordnete Iossif Winski, Mitglied der BJuT-Fraktion in der Obersten Rada, am Montag vor Journalisten sagte, nimmt der Block eine klare Position ein. „Wir lehnen ein solches Herangehen an die Denkmäler scharf ab. Ich muss mich jetzt ernsthaft dafür einsetzen, dass unsere Fraktion dort (in Lwow) eine aktive Haltung gegen solche Entscheidungen bezieht“, sagte Winski.

„Und wir möchten, dass Russland in gleicher Weise mit solchen Denkmälern umgeht“, fügte er hinzu.

Der Abgeordnete der Fraktion „Unsere Ukraine“ in der Obersten Rada Nikolai Onischtschuk bemerkte dazu, seine Fraktion beabsichtige nicht, solchen Entscheidungen zuzustimmen.

„’Unsere Ukraine’ wird unter keinen Umständen die Entscheidungen unterstützen, die von einer Reihe von Abgeordneten des Gebietsrates von Lwow initiiert werden. Wir sind der Ansicht, dass das Andenken an die Toten des Großen Vaterländischen Krieges heilig ist“, betonte der Parlamentarier.

Die Abgeordneten des Stadtrates von Lwow hatten in der vergangenen Woche den Beschluss gefasst, die Kriegsdenkmäler aus der Sowjetzeit als Symbole der „imperial-bolschewistischen Herrschaft“ abzuschaffen. [ RIA Novosti ]

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013