russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


25-11-2004 Ukraine
Russischer Experte zur Lage in der Ukraine
Die Ukraine müsse vor jedem Einfluss von außen beschützt werden. "Man muss die Ukraine vor jedem Einfluss von außen beschützen, damit sie dort selber zurechtkommen", meinte der stellvertretende Vorsitzende des Sicherheitsausschusses der Staatsduma, Michail Grischankow, gegenüber RIA Nowosti.

Je schneller "jegliche Provokationen" gegen die Ukraine eingestellt werden, desto schneller stabilisiert sich die Lage im Lande, meinte der russische Politiker.

"Besonders empörend ist die aggressive Politik der USA und einiger westeuropäischer Staaten", äußerte er weiter. Es sei "unkorrekt", die Wahlergebnisse in der Ukraine in Zweifel zu ziehen.

Zugleich weise die Situation in der Ukraine einige positive Tendenzen auf. "In den drei vergangenen Tagen hat sich die Lage nicht verschlimmert und ist ziemlich stabil", sagte Grischankow. Zugleich meinte er aber, dass die Situation nach wie vor "Besorgnis erregend" sei.

"Es freut mich sehr, dass Präsident Leonid Kutschma und Viktor Janukowitsch dem Schlag standhalten und sich nicht provozieren lassen", erklärte Grischankow.

Der Vorsprung Janukowitschs vor Juschtschenko sei zwar nicht sehr groß, doch "ist das Janukowitschs Sieg, so dass Juschtschenko seine Niederlage zugeben muss".

"Am schlimmsten wäre, wenn sich das Land sich in Ost und West spaltet", meinte der russische Experte. (RIA)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013