russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


14-04-2005 Politik
Schicksal adoptierter russischer Kinder im Ausland unter Kontrolle bringen
Zur scharfen Kontrolle über das Leben der ins Ausland umgezogenen russischen Adoptivkinder hat der Vorsitzende der Industrie- und Handelskammer Russlands, Ex-Premier Jewgeni Primakow, aufgerufen.

"Wir wollen uns in dieser Angelegenheit an das Justizministerium und die Staatsanwaltschaft wenden, damit es in Russland keine unkontrollierten Organisationen gibt, die sich mit der Vermittlung der Adoption von Knaben und Mädchen befassen. Die Kinder müssen in gesunde Familien aufgenommen werden", betonte Primakow am Donnerstag auf der dritten internationalen Konferenz zum Thema "Innovative Programme zur Hilfe für Waisenkinder".

Primakow erwähnte den im Kreisgericht von Cook in Rolling Meadows (Bundesstaat Illinois) laufenden Prozess gegen die 33-jährige Irma Pavlis, die des 2003 begangenen Mordes an ihrem sechsjährigen Adoptivsohn angeklagt ist, der aus einem russischen Kinderheim stammte.

"Und das ist nicht der einzige solche Fall. Allein in der Stadt Chicago werden viele unserer Adoptivkinder getötet", sagte Primakow.

Ihm zufolge ist "ein bilaterales Abkommen auf Regierungsebene" zwischen Russland und den USA erforderlich, das die Schicksale der adoptiertern russischen Kinder betrifft. (RIA)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013