russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


25-08-2003 Ticker Verschiedenes
GEMEINSAME RUSSISCH-JAPANISCH-KOREANISCHE ÜBUNGEN IM JAPANISCHEN MEER BEGONNEN
WLADIWOSTOK, 25. August. /RIA-„Nowosti"-Korrespondent Oleg Kulgin/. Im Japansichen Meer haben die gemeinsamen russisch-japanisch-koreanischen Übungen bei der Rettung von in Not geratenen Seeleuten begonnen. Sie finden 25 km von Nachodka entfernt statt, teilte man der RIA „Nowosti" am Montag im Stab der Pazifikflotte mit.

An diesen Übungen, die eine der Episoden der großen Übungen von Militär-und Kräftestrukturen Russlands im Fernen Osten ist, beteiligen sich ein russisches Grenzschiff, ein japanischer Zerstörer mit Hubschrauber an Bord, ein südkoreanisches Schiff und drei russische Rettungschiffe.

Der Eisbrecher der Fernöstlichen Seereederei „Magadan" benachrichtigte nach dem Plan der Übungen über Detonation und Brand an seinem Bord, wonach die Suche nach dem Schiff begonnen hatte.

Gleichzeitig findet im Raum von Chasan eine andere Episode der Übungen statt: Anlanden von Seelandungstruppen und Absetzen von Luftlandetruppen an der Halbinsel Klerks zwecks Vernichtung einer Gruppe von Terroristen, die dorthin eingedrungen waren. Den Verlauf der Übungen verfolgen der Verteidigungsminister der RF Sergej Iwanow und sieben Beobachter aus Kanada, China, Südkorea und Japan.

Die aktive Phase der Übungen „Wostok-2003" hat am 23. August begonnen. Sie finden gleichzeitig in der Primorje-Region, auf Kamtschatka und an der Sachalinküste statt.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013