russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


25-12-2003 Ticker Verschiedenes
MOSKAU SCHLIESST MAN ZUSPITZUNG DER DROGENSITUATION IN POSTSOWJETISCHEM RAUM NICHT AUS
MOSKAU, 25. Dezember. /RIA „Nowosti"/. Der Generalsekretär der Organisation des Vertrages über kollektive Sicherheit (ODKB) Nikolai Bordjuscha hat eine Beunruhigug über mögliche Zuspitzung der Situation mit dem ungesetzlichen Drogenhandel auf dem Territorium der Ex-UdSSR zum Ausdruck gebracht. „Die Drogensituation in allen GUS-Ländern und in der ODKB-Zone bleibt kompliziert, und es gibt Voraussetzungen für deren weitere Zuspitzung", erklärte Bordjuscha am Donnerstag bei einem Treffen von Leitern der zuständigen Organe der ODKB-Teilnehmerstaaten für Kontrolle über den Handel mit Rauschgiftmitteln.

Der ODKB gehören neben Russland auch Armenien, Kasachstan, Kirgisien, Tadschikistan und Weißrussland an.

Bordjuscha verwies auf die Notwendigkeit der Konsolidierung der Anstrengungen der Mitgliedsländer der Organisation im Kampf gegen die Drogenkriminalität. Als erfolgreiches Beispiel einer solchen Zusammenarbeit nannte er die Operation „Kanal-2003", die durch das Staatskomitee der RF für Drogenkontrolle und die Geheimdienste der ODKB-Länder vorgenommen worden war.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013