russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


19-12-2003 Ticker Verschiedenes
FSB: HINTER SELBSTMORDANSCHLÄGEN IN RUSSLAND STECKT SCHAMIL BASSAJEW
MOSKAU, 19. Dezember. /RIA "Nowosti"/. Die jüngsten Selbstmordanschläge in Russland wurden unter unmittelbarer Leitung des tschetschenischen Terroristenführers Schamil Bassajew verübt.

Dies sagte der Direktor des Föderalen Sicherheitsdienstes Russlands (FSB), Nikolai Patruschew, bei einem Treffen mit Leitern russischer Massenmedien am Freitag.

Laut ihm stehe Bassajew an der Spitze der so genannten Islamischen Brigade Rijadus-salichijn, die Kamikaze-Krieger schult.

„Bassajew verbreitet Ausbildungsmethodiken für Selbstmordattentäter unter anderen Banditenführern in Tschetschenien", sagte Patruschew.

Die Terroristen wollen mit ihren Anschlägen, die zahlreiche Opfer unter Zivilisten fordern, ein denkbar breites politisches Echo auslösen, fügte der FSB-Chef hinzu.

Für die Anschläge werden ihm zufolge fanatisch gesinnte Frauen im Alter zwischen 16 und 30 Jahren eingesetzt sowie Frauen, die aus verschiedenen russischen Regionen entführt und psychisch-physischer Einwirkung unterzogen wurden.

Im August 2003 hätte das Komitee für Anti-Taliban-Sanktionen des UN-Sicherheitsrats auf Vorschlag Russlands Bassajew in die Liste der Top-Terroristen gesetzt, die unter entsprechende UNO-Sanktionen fallen. Somit erkannte die Weltgemeinschaft die Beziehung zwischen bewaffneten Banditenformationen in Tschetschenien und dem internationalen Terrorismus an.

Im Juni 2003 wurde auch Selimchan Jandarbijew - der ehemalige „Präsident" der so genannten Tschetschenischen Republik Itschkerien - in die „Schwarze Liste" aufgenommen, der derzeit in einem arabischen Staat lebt.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013