russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


17-12-2003 Ticker Verschiedenes
DAGESTANS GRENZE ZU TSCHETSCHENIEN UND GEORGIEN BEI DER SUCHE NACH EXTREMISTEN VÖLLIG GESPERRT
ROSTOW AM DON, den 15. Dezember (RIA „Nowosti"). Die Grenze von Dagestan, einer russischen Teilrepublik im Nordkaukasus, zu Tschetschenien und Georgien in der Gegend, wo nach Extremisten gesucht wird, ist völlig gesperrt. Das sagte der Stabschef des Nordkaukasischen Militärbezirks, Alexej Maslow, vor Journalisten am Mittwoch. Die Extremisten gelangten nach Dagestan am Montag.

Laut Maslow sind die Truppen in dieser Gegend mit Soldaten der 136. Brigade des Bezirks sowie mit Kommandantenkompanien verstärkt. Das heißt, die Extremisten können die abgesperrte Gegend praktisch nicht verlassen, so Maslow.

Diese Extremisten hätten nichts mit dem Zwischenfall zu tun, das sich am Vortag bei Budjonnowsk in der nordkaukasischen Region Stawropol ereignet hat. In einem Wagen, der von einer Kolonne der 136. Brigade auf dem Weg in einen Einsatzort zurückgeblieben war, wurden damals ein getöteter und ein verletzter Soldat entdeckt.

Es gibt unter anderem eine Kriminalversion: Möglicherweise waren die Täter auf die Waffen der Soldaten aus, sagte Maslow. Doch die Waffen wurden nicht gestohlen, hieß es.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013