russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


09-12-2003 Ticker Verschiedenes
GEHEIMDIENSTE FAHNDEN NACH GEFLOHENER SELBSTMORDATTENTÄTERIN
MOSKAU, 9. Dezember. /RIA "Nowosti"/. Russische Geheimdienste fahnden nach einer Selbstmordattentäterin, die nach dem Sprengstoffanschlag auf das Hotel „National" vom Tatort vermutlich geflohen war, erfuhr RIA "Nowosti" aus einer Quelle in den russischen Rechtsschutzorganen.

„Es handelt sich um eine Kaukasierin im Alter von 40 bis 45 Jahre ungefähr 160 cm groß. Sie hatte einen schwarzen Pelzmantel und eine schwarze Mütze an", so die Quelle.

Bei einem Selbstmordanschlag, der am frühen Dienstagmorgen nahe des Hotels verübt wurde, wurden laut jüngsten Angaben fünf Menschen getötet und 13 weitere verletzt. Die Hauptverwaltung des Innern schließt nicht aus, dass das Ziel der Selbstmordattentäterin das Gebäude der Staatsduma (Unterhaus des russischen Parlaments) war, das wenige Meter vom Hotel entfernt liegt.

Für diese Vermutung gebe es Gründe, sagte der Leiter der PR-Verwaltung Kirill Masurin am Ereignisort gegenüber Journalisten.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013