russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


09-12-2003 Ticker Verschiedenes
GEMISCHTE REAKTION VON TIFLIS AUF VEREINFACHUNG DES VISAREGIMES ZWISCHEN RUSSLAND UND DER GEORGISCHEN AUTONOMIE ADSCHARIEN
MOSKAU, 9. Dezember. /RIA „Nowosti"/. Georgien begrüßt die Einführung eines vereinfachten Verfahrens zur Ein- und Ausreise von Bürgern Georgiens aus Russland, die in Adscharien (eine Autonomie an der Grenze mit der Türkei) leben, ab 9. Dezember, aber bedauert, dass dieser Schritt mit zentralen Behörden in Tiflis nicht vereinbart worden war.

Das erklärte der Botschafter Georgiens in Moskau Surab Abaschidse. „Wir bringen das Verständnis für den Wunsch Russlands auf, die Ein- und Ausreise für Bürger Georgiens zu erleichtern, die in Adscharien leben", sagte der Botschafter.

Er erinnerte daran, dass das Visaregime zwischen Russland und Georgien nicht auf Initiative der georgischen Seite eingeführt worden war. „Georgien tritt nach wie vor für eine Milderung des Visaregimes ein, das einfachen Bürgern zahlreiche Unbequemlichkeiten schafft", erklärte Abaschidse.

„Zugleich muss betont werden, dass die Änderung des Visaregimes mit einer der Regionen Georgiens ohne Abstimmung mit georgischen Behörden eine grobe Verletzung der internationalen Normen und die Nichteinhaltung der elementaren Ethik der internationalen Beziehungen ist", sagte der Botschafter.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013