russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


05-12-2003 Ticker Verschiedenes
ANSCHLAG IN SÜDRUSSLAND: OPFERZAHL STIEG AUF 40
MOSKAU/STAWROPOL, 5. Dezember. /RIA "Nowosti"/. Nach dem Terroranschlag auf einen Nahverkehrszug im südrussischen Jessentuki stieg die Zahl der Todesopfer auf 40, verlautete aus der Verwaltung für Zivil- und Katastrophenschutz der Region Stawropol.

„Bei dem Anschlag wurden insgesamt 40 Menschen getötet und 180 verletzt", teilte ein Mitarbeiter der Verwaltung mit.

Laut ihm seien drei Menschen vor wenigen Stunden im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen.

Bisher konnten 22 Leichen identifiziert werden.

Wie die stellvertretende Gesundheitsministerin der Region, Galina Fedossowa, ihrerseits der RIA "Nowosti" mitteilte, seien 34 Menschen am Ereignisort und sechs in Krankenhäusern verstorben.

Allerdings wurden die Angaben über 40 Tote vom russischen Katastrophenschutzministerium noch nicht bestätigt. „Laut unseren Angaben liegt die Zahl der Todesopfer um 17.30 Uhr Moskauer Zeit nach wie vor bei 37", sagte der stellvertretende Chef der Informationsverwaltung des russischen Katastrophenschutzministeriums Viktor Belzow der RIA "Nowosti" gegenüber.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013