russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


28-11-2003 Ticker Verschiedenes
START EINES ISRAELISCHEN SATELLITEN MIT RUSSISCHER RAKETE FÜR 25. DEZEMBER GEPLANT
TEL-AVIV, 28. November (RIA Nowosti-Korrespondent Ratmir Orestow). Der israelische Telekommunikationssatellit Amos-2 soll am 25. Dezember von einer russischen Rakete des Typs Sojus FG vom Raumbahnhof Baikonur (Kasachstan) ins All geschossen werden. Der Raumapparat mit einem Gewicht von 1,4 Tonnen soll in eine Umlaufbahn mit einer Erdentfernung von 36 000 Kilometer befördert werden, berichtete die israelische Presse am Freitag. Der Satellit sei für die Übertragung von Fernsehsignalen der größten israelischen, europäischen und amerikanischen Sender bestimmt. Bislang seien bis zu 70 Prozent der Kapazitäten des Raumapparates ausgebucht.

Der Wert des Projekts wird von Experten mit mehr als 130 Millionen Dollar beziffert. Ursprünglich war geplant worden, die Amos-2 mit einer Ariane-5-Rakete zu starten. Da die Israelis ihren Satelliten zu lange mit Apparaturen ausgestattet hatten, schloss die französische Seite einen Vertrag mit einem anderen Auftraggeber. Um ein Gerichtsverfahren zu vermeiden, einigte sich die Ariane-Leitung mit dem russisch-französischen Gemeinschaftsunternehmen Starcem, das eine Sojus-Rakete zur Verfügung stellte.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013