russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


25-10-2003 Ticker Verschiedenes
EXPERTENTREFFEN ÜBER DAS PROBLEM DER VISAREGELUNG ZWISCHEN RUSSLAND UND DER EU FINDET VOR ENDE 2003 STATT
MOSKAU. RIA „Nowosti". Vor Jahresende soll ein Expertentreffen über das Problem der Aufhebung der Visaregelung zwischen Russland und der EU abgehalten werden, erklärte eine hochrangige Quelle im Außenministerium der RF.

Sie betonte, dass zwischen den Seiten die Verständigung darüber bestehe, dass es unmöglich sei, bald eine visafreie Regelung zwischen Russland und der EU einzuführen. „Heute gilt es, die Aufmerksamkeit auf die Suche nach ‚Flexibilitäten' in der russischen und der Schengen-Gesetzgebung zu konzenrieren, die ermöglichen würden, die bestehende Visaregelung zwischen Russland und den Ländern der Schengen-Zone erheblich zu mildern", sagte die Quelle.

Den Worten des Diplomaten nach habe die russische Seite eine Reihe von Vorschlägen über die Gewährung von Vergünstigungen an bestimmte Kategorien der Bürger Russlands und der Länder der Europäischen Union gemacht. „Es ist möglich, die Kosten der Visa herabzusetzen oder sie für junge und betagte Menschen unentgeltlich zu machen, wie auch langfristige und Mehrfachvisa für eine Frist bis zu fünf Jahren einzuführen", bemerkte er.

„Die erste Reaktion der Europäer ist positiv. Heute denken die Europäer darüber nach, welchen Kategorien und welche Vergünstigungen gewährt werden könnten", sagte der Gesprächspartner der RIA „Nowosti" zum Schluss.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013