russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


24-10-2003 Ticker Verschiedenes
TAUCHER NACH ROSTOW FÜR RETTUNGSARBEITEN IN HAVARIERTER GRUBE ABGEFLOGEN
MOSKAU, 24. Oktober. /RIA „Nowosti"/. Eine Gruppe von Tauchern der militärisch organisierten Einheiten des Ministeriums für Energiewirtschaft ist aus Moskau nach Rostow am Don (Südlicher föderaler Bezirk) für Rettungsarbeiten in der havarierten Grube "Sapadnaja" abgeflogen, teilte ein Vertreter des Ministeriums der RIA „Nowosti" mit.

Nach seinen Worten flogen auch der erste stellvertretende Minister für Energiewirtschaft Leonid Tropko und der Leiter des Departements Kohleindustrie des Ministeriums Wladimir Artemjew, der früher im System „Rostowugol" gearbeitet hatte, für die Organisation und Koordinierung der Rettungsarbeiten in der Grube ab. An Bord des Flugzeuges befinden sich 16 Taucher.

Die Hauptaufgabe besteht heute darin, Menschen zu retten. Andere Aufgaben werden im Moment nicht gestellt, sagte der Vertreter des Ministeriums.

In der Grube „Sapadnaja-Kapitalnaja" bleiben 46 Bergarbeiter im Ergebnis des Grundwasserdurchbruchs in der Tiefe von 800 Metern blockiert.

Im Ministerium teilte man mit, dass die Rettungsgruppen planen, die Durchgänge zur Grube von zwei Seiten - seitens der Gruben „Komsomolskaja prawda" und „Lenin" - durchzuschlagen. Die Öffnungen müssen nicht weniger als 2 bis 2,5 Quadratmeter sein.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013