russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


22-10-2003 Ticker Verschiedenes
VIZEREGIERUNGSCHEFIN KARELOWA: LOHNSTEIGERUNG FÜR MEHR ALS 15 MILLIONEN STAATSBEDIENSTETE
MOSKAU, 22. Oktober (von RIA-„Nowosti"-Korr.) Die Lohnsteigerung bei den Staatsbediensteten, die am 1. Oktober dieses Jahres eingeleitet wurde, wird mehr als 15 Millionen Beschäftigte erfassen. Das teilte Russlands Vizeregierungschefin Galina Karelowa am Mittwoch mit.

Es handle sich um „rund sechs Millionen Mitarbeiter des Bildungswesens, um mehr als vier Millionen Mitarbeiter des Gesundheitswesens und 1,5 Millionen Mitarbeiter der Branchen Kultur, Forschung und sozialer Schutz", stellte sie bei einer Fernsprechkonferenz zu Problemen der Finanzierung der Staatsbediensteten und der Änderung des Finanzierungsmodus der allgemein bildenden Einrichtungen 2004 an fest.

Nach ihren Worten erfordere die Realisierung von Maßnahmen zur Lohnsteigerung zusätzliche Haushaltsmittel erfordern: 10,6 Mrd Rubel aus dem Föderationsetat und 27,2 Mrd Rubel aus den Haushalten der Föderationsmitglieder und den örtlichen Etats.

Wie die Vizeregierungschefin betonte, würde die Lohnsteigerung die Möglichkeit bieten, den Preisanstieg für Waren und Dienstleistungen in diesem und im nächsten Jahr zu kompensieren. Nach der Lohnsteigerung werde der Durchschnittslohn der Staatsbediensteten 60 bis 65 Prozent des Lohnes der Beschäftigten in der Industrie ausmachen (heute liegt dieser bei 53 bis 57 Prozent).


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013