russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


09-09-2003 Ticker Verschiedenes
RUND 4 MILLIONEN RUSSEN GEBRAUCHEN DROGEN
MOSKAU, den 9. September. (RIA-"Nowosti"-Korr.) Rund vier Millionen Einwohner Russlands - etwa drei Prozent der Landesbevölkerung - gebrauchen Narkotika, erklärte Viktor Tscherkessow, Vorsitzender des Komitees für Kontrolle des ungesetzlichen Drogenumsatzes.

„Russlands vorteilhafte geopolitische Lage, Schwierigkeiten bei der Organisation und Verwirklichung der Grenz- und Zollkontrolle machen Russland für die internationale organisierte Kriminalität im Drogengeschäft anziehend", sagte Tscherkessow in einer Sitzung des Kollegiums des von ihm geleiteten Amtes.

Wie Tscherkessow feststellte, sei die Zunahme dieser Gefahr dadurch bedingt, dass der durchschnittliche Heroinpreis auf dem russischen schwarzen Markt ein Drittel bis ein Viertel des entsprechenden Preises in Europa ausmache.

Ferner teilte er mit, dass auf Russlands Territorium über eine Million Hektar Bodenfläche mit Hanf besät seien. Außerdem komme es zu gesetzwidrigem Verkauf von Narkotika, psychotropen und stark wirkenden Stoffen aus dem legalen Umsatz vor, es gebe Fakten der „Hausanfertigung" von Rauschgiften, die sich in der Jugendszene der Nachfrage erfreuen.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013