russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


18-08-2003 Verschiedenes
Prozess um Heuerschulden in Kapstadt wieder aufgenommen
(WLADIWOSTOK) Der von den russischen Seeleuten angestrengte Gerichtsprozess über den Verkauf des Tankschiffes „Argun" zwecks Tilgung der Heuerschulden wurde am Montag im südafrikanischen Hafen Kapstadt wieder aufgenommen.
Ihm wohnen die sieben Besatzungsmitglieder der „Argun", die in Kapstadt in internationale Haft genommen wurde, bei.


Die Seeleute werden beim Prozess als Kläger gegen die Wladiwostoker Fimra „Oil-Compact" auftreten. Die Firma, die das Tankschif geheuert hat, schuldet den Seeleluten über 600 000 US-Dollar.

Gemäß dem internationalen Seerecht wird das Gericht am wahrscheinlichsten die Versteigerung des Tankschiffes veranlassen. Ein Teil des Erlöses wird für die Tilgung der Schulden bei der Schiffsbesatzung und die Gerichtskosten verwendet werden.

Das Tankschiff „Argun" der russischen Pazifikflotte wurde von der Firma „Oil-Compact" gepachtet. Die Seeleute, die lange Zeit im Indischen Ozean arbeiteten, erhielten die Heuer nicht. Nach der Ankunft des Schiffes in Kapstadt rief die Schiffsbesatzung den Vertreter des internationalen Transportgewerkschaftsverbandes an. Das Tankschiff wurde von den örtlichen Hafenbehörden in Haft genommen. Seit Oktober 2002 leben die Seeleute dank der humanitären Hilfe von Wohltätigkeitsorganisationen der Republik Südafrika. (RIA-„Nowosti"-Korrespondent Anatoli Iljuchow.)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013