russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


07-11-2003 Verschiedenes
Kein Lösegeld für Arjan Erkel
( DEN HAAG ) Der hochgestellte Vertreter des Amsterdamer Hauptquartiers der humanitären Organisation „Ärtze ohne Grenzen" Rick Human hat in seinem RIA-„Nowosti"-Interview am Donnerstag die in einigen Massenmedien erschienenen Mitteilungen darüber widerlegt, dass die Entführer des niederländischen Bürgers Arjan Erkel für seine Freilassung 5 Mio. Doller fordern.

Arjan Erkel, Koordinator der Ärtze ohne Grenzen-Mission in Dagestan, wurde von unbekannten Personen im August 2002 in Machatschkala (der Hauptstadt Dagestans, eine nordkaukasische Republik, die an Tschetschenien angrenzt) entführt. Nach diesem Zwischenfall baute die Organisation ihre Tätigkeit in Dagestan und Tschetschenien ab.

Nach Worten Humans sind die jüngsten Mitteilungen darüber, dass Erkel angeblich in Dagestan entdeckt worden war und für ihn ein Lösegeld gefordert wird, Erfindungen. „Die Entführer unseres Koodinators in Dagestan haben keine Kontakte mit jemandem aufgenommen und keinerlei Forderungen hinsichtlich der Bedingungen seiner Freilassung gestellt. Ich glaube, dass all diese Publikationen die Erfindungen von Journalisten sind", sagte er.(RIA-„Nowosti"-Korrespondent Alexander Dobrowolski)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013