russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


16-07-2003 Verschiedenes
Russland und Europa erforschen die Venus
(MOSKAU) Wissenschaftler des Instituts für Weltraumforschung der Russischen Akademie der Wissenschaften werden an einem europäischen Projekt zur Erforschung der Venus teilnehmen. „Wir werden zwei Spektrometer für die interplanetare Sonde Venus Express bauen, die die Temperatur und die Geschwindigkeit verschiedener Schichten der Venus-Atmosphäre in Höhen von bis zu 90 Kilometern messen sollen", teilte Oleg Korabljow, stellvertretender Direktor des Instituts, am Dienstag in Moskau mit.

„Die Atmosphäre der Venus dreht sich schneller als der Planet selbst. Dieses Rätsel ist bislang nicht gelöst." „Neue Daten, die von Venus Express gewonnen werden, sollen Wissenschaftlern helfen, einige Wetter-Prozesse unter den Bedingungen des so genannten Treibhaus-Effekts besser zu verstehen. Ein Vergleich atmosphärischer Prozesse auf der Venus, auf der Erde und auf dem Mars werden unsere Kenntnisse auf dem Gebiet der Klimatologie erweitern", meinte der Wissenschaftler.

Der Start von Venus Express sei nach seinen Worten für November 2005 geplant. Die Sonde solle unter Einsatz der russischen Sojus-Trägerrakete mit dem Fregatte-Beschleunigungsblock vom Raumbahnhof Baikonur (Kasachstan) ins All geschossen werden. Mit ähnlichen Mitteln war am 2. Juni dieses Jahres die europäische Sonde Mars Express gestartet, die im Dezember 2003 den Roten Planeten erreichen soll.

„Diese beiden Projekte zur Erforschung der Venus und des Mars führen vor Augen, dass die Kooperation Russlands und europäischer Länder bei der Erschließung des Weltraumes stärker wird", sagte Korabljow. (RIA-Nowosti-Korrespondent Eduard Pusyrjow)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013