russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


15-07-2003 Verschiedenes
Weltraumbahnhof Plessezk begeht 46. Geburtstag
(MOSKAU) Der staatliche Testkosmodrom Plessezk des Verteidigungsministeriums Russlands (Gebiet Archangelsk im Norden Russlands) begeht am heutigen Dienstag seinen 46. Geburtstag. 1957 wurde dort die erste Einheit der Interkontinentalen ballistischen Raketen der Streitkräfte der UdSSR gebildet.
Wie der Pressedienst der Kosmischen Truppen mitteilte, ist Plessezk am 17. März 1966 real zu einem Weltraumbahnhof geworden. An jenem Tag wurde die erste Trägerrakete vom Typ Wostok-2 mit dem Weltraumapparat Kosmos-112 ins All geschickt. Bereits ein Jahr später belegte Plessezk Platz eins in der Welt bei der Zahl der Starts der automatischen Weltraumapparate.


In den zurückliegenden Jahren wurden 1541 Trägerraketen und mehr als 500 interkontinentale ballistische Raketen in Plessezk gestartet. 1955 Weltraumapparate wurden in die Erdumlaufbahn gebracht. Getestet wurden elf Raketenkomplexe für strategische Raketentruppen und zehn neue Typen von Trägerraketen.

Heute werden Weltraumapparate mit Hilfe der Trägerraketen Sojus-U, Molnija-M, Ziklon-3, Kosmos-3M und Rokot gestartet. Darüber hinaus werden in Plessezk Teststarts der interkontinentalen ballistischen Raketen Topol und Topol M vorgenommen.

Wie Generaloberst Anatoli Perminow, Chef der Kosmischen Truppen Russlands, mitteilte, spielt Plessesk heute „eine zentrale Rolle als der größte Kosmodrom auf dem Territorium Russlands". „Dies ist ein starkes Forschungs- und Ausbildungszentrum mit hoch professionellen Raketenexperten, dies ist der ‚Startplatz' für viele Generationen von Weltruamraketen und -apparaten sowie interkontinentalen ballistischen Raketen".

Am Dienstag finden im Kosmodrom Festveranstaltungen statt, die mit einem Galakonzert am Ufer eines malerischen Sees zu Ende gehen werden. (von RIA-„Nowosti"-Korrespondetn Eduard Pusyrjow)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013