russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


18-11-2008 Georgien
Gazprom: Georgien verhindert Gaslieferungen an Südossetien
Der russische Gasriese Gazprom hat Georgien vorgeworfen, Gaslieferungen in die abtrünnige Provinz Südossetien zu verhindern. Gazprom-Sprecher Sergej Kuprianow sagte am Montag im Rundfunksender "Echo von Moskau", dass Tiflis den Stopp der Gaslieferungen auf Schäden an einer Pipeline durch den Kaukasus-Krieg im August zurückführe.



Werbung


"Die Pipeline Gori-Zchinwali wurde während des Krieges beschädigt", behauptet die georgische Seite nach Angaben Kuprianows. "Gazprom kann diese Angaben nicht überprüfen, weil Fachleute des Konzerns keinen Zugang zu der Leitung haben", sagte er am Montag live im Rundfunksender "Echo Moskaus".

Bislang wurde Südossetien durch eine Pipeline zwischen Gori (Georgien) und Zchinwali (Südossetien) mit Gas versorgt. Die Leitung wurde zu Beginn des Fünf-Tage-Krieges um Südossetien am 8. August von Tiflis dicht gemacht.

Kuprianow zufolge habe Gazprom alle Versorgungsnetze in Südossetien für den Winter vorbereitet. Aber die Versorgung selbst hänge von Georgien ab. "Wir möchten, dass es in diesem Winter Gas in Südossetien gibt. Dafür ist aber guter Wille der georgischen Seite erforderlich."

Kuprianow erinnerte daran, dass es gegenwärtig keine direkte Gasleitung zwischen Russland und Südossetien gibt. "An einer Pipeline wird gebaut. Sie dürfte aber erst Mitte kommenden Jahres fertig gestellt sein." Zum künftigen Gaspreis für Südossetien sagte der Gazprom-Sprecher, das sei Gegenstand von Verhandlungen. Zugleich werde Gas aus Russland reibungslos durch georgisches Gebiet nach Armenien gepumpt. Für diesen Transit erhalte Georgien Gas von Gazprom, sagte der Sprecher.

Der Streit zwischen Russland und Georgien um die abtrünnigen Provinzen Südossetien und Abchasien hatte im August zu einem kurzen Krieg geführt. Inzwischen hat Russland beide Regionen als unabhängige Staaten anerkannt.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013